Bericht vom GO TO SPEED Trainingslager 1.-7. April 2007
Daniel Künzi

Das Angebot vom GO TO SPEED Trainingslager in Marina di Grosseto klingt verlockend. Eine Woche Inline-Training in der Toscana! Nach der erfolgten Anmeldung bestätigt uns das Infomail noch mehr, dass wir das richtige getan haben. Hier ein Auszug aus dem E-Mail:

Was erwartet uns in Marina di Grosseto?

Wie der Name schon sagt, liegt Marina di Grosseto direkt am Meer. Das Mittelmeer und ein herrlicher Sandstrand laden uns neben dem Training zum "work out" im und am Meer ein. Der Ferienort hat sich in den letzten Jahren weiterhin positiv entwickelt. Die großzügige Strandpromenade, der Jachthafen und neue Hotels bereichern das Gesicht von Marina di Grosseto.

Im Monat März beginnt in unserem schönen Ferienort bereits der Frühling. Restaurants, Cafes und Märkte erwarten die ersten Touristen. Alle Dinge des täglichen Bedarfs können in Marina di Grosseto gekauft werden.

Eine hervorragende Infrastruktur für Fitness-Skater und Speed-Skater befindet sich ca. 50 m vom Hotel entfernt!

Eine Speedskating-Anlage im Pinienwald, mit parabolisch überhöhter Bahn, einem Infield und einem darum herumführenden Straßenkurs, laden zum GO TO SPEED Training ein.

Am Rande der 12 km entfernten Provinzhauptstadt Grosseto, befindet sich ein Skate-Park (Speedodromo) mit einem ausgedehnten Wegenetz.

Von der Speedskating Bahn in Marina di Grosseto führt ein Radweg mit ausgezeichnetem Belag zu dem Skate-Park nach Grosseto.

Täglich stehen zwei Trainingseinheiten auf dem Programm. Dabei geht es vornehmlich um Technik und Taktik. Auch Ausdauer, Geschicklichkeit und Koordination kommen bei dem kompakten Sportprogramm nicht zu kurz.

Nach einer relativ kurzen Busreise (Danke Armin, du hasst das super gemacht!) begrüsste uns in Marina di Grosseto André. Danach erfolgte die Einquartierung und anschliessend galt es erstmals die Hotel-Küche zu testen (mmmh..). Später wurde uns das Leiter-Team und alle anwesenden Inlne-Teams vorgestellt, und erklärt was uns alles erwartet. 

Montag 2. April: Heute sind wir mit grossen Erwartungen aufgestanden. Nach dem Frühstück ging es sogleich auf die nahe gelegene Inline-Bahn. Die Ankündigungen bestätigten sich. Nun begrüsste uns das Leiter-Team zu unserer ersten Trainingslektion. Wir wurden in die Gruppen "Basic", "Classic" oder "Speed" eingestuft. Danach lautete das erste Trainingsthema: Kurve. Am Abend haben wir einen Ausflug in die Stadt Grosseto gemacht. Die Sonne war schon relativ warm und angenehm. 

Am Dienstag hiess es: auf zum Speedodromo nach Grosseto! Dort erfolgten sehr gute (meist aus dem Wintertraining in der Halle bekannte) Übungen in der Gruppe. Am Nachmittag galt es auf der Inline-Bahn unsere Kurvenübungen noch weiter zu verfeinern und zu üben. Bei einem tollen Ausflug in das benachbarte Fischerdorf lernten wir am Abend etwas die Umgebung kennen. Unter anderem konnte dort auch der lokale Wein degustiert werden. 

Leider wurde das Wetter danach schlechter und schlechter. Am Mittwoch haben wir unser Training in den Wald verlegt. Am Nachmittag besuchten wir dann das Natur-Thermalbad in Saturnia

Am Donnerstag war es zu Beginn zwar relativ kalt. Aber bei den Aufwärm- und Inline-Übungen im Speedodromo wurde uns schon bald wieder wärmer! Nach dem Mittagessen waren wir wieder auf der Inline-Bahn. Diverse weitere Übungen und eine anschliessende Videoanalyse verhalf uns zu weiteren Verbesserungen unserer Speed-Inline-Technik. Das Wetter war und blieb ab jetzt sehr schön und warm! Am Freitag genossen wir die herrliche Sonne bei weiteren Trainings zum letzten Mal. 

Leider ging die ganze Woche sehr schnell vorbei! Am Samstag mussten wir uns bereits früh morgens wieder von Italien verabschieden.


Das Hotel



Die Inline-Bahn


Training auf der Bahn

last update: 12.04.2007